Franziska Gerstenberg hat mit ihrem neuen Roman gezeigt, wie virtuos sie sich in fremde Köpfe und Welten hineindenken – und darüber schreiben kann. In “Spiel mit ihr” beschreibt sie die Gedankengänge eines 50-jährigen Rechtsanwalts, der nach vielen Jahren sexueller und ehelicher Frustration, die Verlockungen von Single-Börsen im Internet entdeckt. Im Video-Interview verrät die Autorin, wie sie überhaupt auf den Stoff gekommen ist und was sie zu der Handlung inspiriert hat.

Interview Lounge unterstützen und Buch bei Osiander bestellen

Verlagstext: “Spiel mit ihr” ist ein kluger, sinnlicher und gefährlich gegenwärtiger Text über den Preis, der für die Erfüllbarkeit sämtlicher Sehnsüchte gezahlt werden muss. Franziska Gerstenberg wahrt ihren Figuren gegenüber Distanz und Respekt. Doch die Abgründe sind immer nur einen Gedanken, einen Tastenklick entfernt. »Es ist nichts passiert«, sagt Reinhard an einer Stelle. Aber alles könnte passieren.

Buchtipp von Franziska Gerstenberg: “Das Mädchen” von Angelika Küssendorf (Kiepenheuer&Witsch)

Ein Interview mit Angelika Klüssendorf, in dem sie auch über “Das Mädchen” spricht, können Sie hier sehen.

Franziska Gerstenberg: Spiel mit ihr. Schöffling & Co 2012. 264 Seiten.  19,95 Euro.