Der erste Teil der Pornoliteratur-Serie “Fifty Shades of Grey” ist nun auch auf dem deutschen Buchmarkt angekommen. Angesichts der Megaverkaufszahlen, allein 15 Millionen Exemplare gingen in den USA und Kanada über den Ladentisch, interessiert uns: Wer liest das? Und warum? Buchhändlerin Sabine Langohr von der Buchhandlung Stories in Hamburg-Hoheluft versucht, das Phänomen zu erklären.

Interview Lounge unterstützen und Buch bei Osiander bestellen

Verlagstext: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

E.L. James: “Shades of Grey. Geheimes Verlangen”. Goldmann 2012. 608 Seiten. 12,99 Euro.