Buch-Tipp im März: “Pizza statt Umarmung” – über die Isolation eines Fettleibigen

Kerstin Schweighöfer: Ich bin für die Liebe nach Holland gegangen – heute sind wir nur noch gute Freunde

Kerstin Schweighöfer liest aus “Auf Heineken könn wir uns eineken”

Katrin Seddig liest aus dem “Eheroman”

Katrin Seddig: Wenn ich U-Bahn fahre, nehme ich Notizblock und Aufnahmegerät mit

Jan Christophersen liest aus “Ein extraherrlicher Meersommerabend”

Jan Christophersen: Für eine Kurzgeschichte bin ich zum ersten Mal gesegelt – und hatte Todesangst

Buch-Tipp im Januar: Von reichen Familien und den Schrecken des Irak-Kriegs

Marie Darrieussecq: In Frankreich der 80er Jahre mussten wir unsere Jungfräulichkeit verlieren

Marie Darrieussecq liest aus “Prinzessinnen”

Andreas Martin Widmann liest aus “Die Glücksparade!

Daniel Woodrelll: Ich mache viele Notizen bevor ich anfange zu schreiben – die meisten verwerfe ich wieder

Andreas Martin Widmann: Wenn ich einen Literaturpreis wählen könnte, würde ich einen Hochdotierten nehmen

Benjamin Maack: Ich bin ein großer Kontrollfreak – und schreibe nicht besonders gerne

Benjamin Lebert: Wir leben in einer Zeit großer Unzugänglichkeit

Angelika Klüssendorf: Ich schreibe immer über etwas, das ich kenne – und das ist die DDR