bertram eisenhauer, weil ich ein dicker bin, c. bertelsmannBuch-Tipp von Karen Duve: “Weil ich ein Dicker bin. Szenen eines Lebensgefühls” von Bertram Eisenhauer

Verlagstext: “Bike collapses under German fat man!” Das ein solches Youtube-Video 1,2 Millionen Aufrufe finden könnte, ist nur einer der Albträume von Bertram Eisenhauer. Denn er ist nicht dick. Er ist 6XL-dick. Und so ist sein Vorsatz abzunehmen kein banaler Diätplan. Es ist der kühne Entschluss, nach Jahrzehnten als “Fetter” ins Leben mit den anderen zurückzukehren. Denn Fettsein ist viel mehr als Übergewicht, es ist ein Verlust an fast allem, was man Leben nennt – von Zungenküssen über Sonnenuntergänge bis zu eigenen Kindern. Und deshalb ist Abnehmen auch viel mehr als Ernährungsumstellung und Sport. Es fordert die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. Unverblümt geht Eisenhauer seiner Langzeitfettleibigkeit auf den Grund. Er begegnet dem Dicken im Kopf, der schon als Kind lernt: Wer dich liebt, der gibt dir zu essen. Und er erkennt, dass Hunger für ein Gefühl steht, für eine Sehnsucht und einen Schmerz, und dass Essen nur ein Sanitäter in der Not ist.

Bertram Eisenhauer: “Weil ich ein Dicker bin. Szenen eines Lebensgefühls” C. Bertelsmann. 336 Seiten. 19,99 Euro

Karen Duve im Interview

“Kulturjournal”-Beitrag zu “Weil ich ein Dicker bin”