Sie ahnen es bereits: Autoren sind so spannend wie ihre Bücher – nur bleibt es bei dieser Vermutung, wenn es keine Gelegenheit gibt, die „Macher“ zu erleben und ihre Welt zu verstehen.

Antriebsmotor für uns sind all die Fragen, die uns Lesern vor, während oder nach der Lektüre eines Buchs auf den Nägeln brennen: Wie sind die Autoren auf ihren Stoff gekommen? Was war die Motivation, sich monatelang, vielleicht sogar jahrelang einem bestimmten Thema zu widmen? Wie gestaltete sich der Prozess des Schreibens? Wie gingen die Schriftsteller beim Entwickeln der Figuren, der Struktur und einer eigenen Sprache vor? Was treibt Autoren um – unabhängig von ihren aktuellen Büchern? Was bleibt, wenn alles zur Neuerscheinung gesagt ist, was kommt als Nächstes und was überdauert? Zehn neugierige Fragen – und die Antworten dazu: Bewegend, wahrhaftig. Antworten, die uns die Autoren in ihrer Person näher bringen.

Am Anfang war das Interview – und dann merkten wir, dass es noch viel mehr zu sagen gibt. Welche Bücher empfehlen ausgewählte Kenner der Branche und „unsere“ Autoren? Nicht zu vergessen: Wo Autoren sind, da wird natürlich auch vorgelesen – kleine Appetit-Häppchen aus den aktuellen Büchern dürfen also nicht fehlen.

„Interview Lounge“ ist eine Kooperation der Journalistin Kerstin Carlstedt mit „CULTurMAG“, dem unabhängigen Kulturmagazin im Internet (http://culturmag.de).

 

Wir sind das Team!

Kerstin Carlstedt absolvierte ihr Kommunikationsstudium an der Universität der Künste Berlin ganz ohne Hilfe des Internets – denn das befand sich noch in den Kinderschuhen. Ihre erste Begegnung mit dem World Wide Web fand während ihres Redaktionsvolontariats beim Hessischen Rundfunk (hr) statt. Damals gab es genau zwei internetfähige Computer in einem winzigen, fensterlosen Technik-Raum. Seither hat sie das neue Medium nicht mehr losgelassen. Sie arbeitete zunächst als Fernsehautorin beim hr und 3Sat, später dann auch als Online-Redakteurin im Newsroom bei T-Online. Seit 2011 produziert sie Videos – für Online-Medien, Youtube-Kanälen von Verlagen, Webseiten von Autoren und anderen Freiberuflern.

Britta Behrendt studierte Vergleichende Literaturwissenschaft an der FU Berlin und in Pau (Frankreich) und volontierte beim Hessischen Rundfunk. Nach Jahren als freie Fernsehautorin in Frankfurt arbeitete sie erst als Übersetzerin und Kommunikationsspezialistin in den Niederlanden, dann drei Jahre auf Curaçao als Program Manager der Antillen-Universität. Seit 2012 ist sie freie Journalistin und TV-Produzentin in Amsterdam, vor allem für das ZDF-Studio Brüssel und die „Interview Lounge“. Neben Reportagen aus den Niederlanden publiziert sie auch über karibische Literatur.

Monika Freeman studierte Modernen Tanz im Institut von Pina Bausch an der Folkwanghochschule der Künste in Essen. Sie studierte außerdem Schauspiel in Hamburg bei Renate Bleibtreu und im Satiricon-Theater Essen bei Detlef Fuchs. Nach vielen Hauptrollen und parallel zu ihren Engagements als darstellende Künstlerin hat sie ihr Studium zum Magister Artium in den Fächern Germanistik (Literaturwissenschaften), Anglistik und Psychologie an der Universität Essen 2013 erfolgreich abgeschlossen. Bei der „Interview Lounge“ wirkt Freeman im Bereich Akquise/ Fundraising und befindet sich momentan in Elternzeit.

Gabriele Rechberger arbeitete bereits als Schülerin in den Ferien in Bibliotheken, später als Lektoratsassistentin beim Aufbau Verlag. Ihr Germanistik-Studium schloss sie mit einer Arbeit über Kurzprosa in der Kinderliteratur ab. Nach langjähriger Lehrtätigkeit an der Freien Universität Berlin, wo sie u.a. Literaturkurse für ausländische Studenten initiierte, wirkt sie heute als freie Fotografin und unterstützt die „Interview Lounge“ als Berlin-Korrespondentin.

Besonderer Dank gilt Jan Karsten, Literaturredakteur bei „CULTurMAG“, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Ohne ihn wäre ein Relaunch der „Interview Lounge“ nicht möglich gewesen.

Auch bedanken wir uns bei dem IT-Experten Markus Schramme, der für uns ein kniffliges videotechnisches Problem gelöst hat, und bei Marc-André Gustke von der Freien Akademie der Künste Hamburg für seine bildgestalterische Beratung in Hinblick auf zukünftige Projekte.